Neuigkeiten

Covid 19

Unsere Mitarbeiter vor Ort, Fulbert und Lydie, haben bereits Mitte März begonnen, das Bewusstsein für Covid 19 in den Cacao-Dörfern zu stärken, in welchen CABOZ Action tätig ist. Seitdem hat sich das Virus von Abidjan her in die anderen Gebiete des Landes ausgebreitet. Die Regierung hat strengere Vorschriften bezüglich der Grösse von Menschengruppen erlassen und fordert nun Social Distancing und Händewaschen ein. In den Kursen für junge Leute aus den Dörfern informieren Lydie und Fulbert regelmässig zur aktuellen Lage und zeigen, wie man sich gründlich die Hände wäscht.

Wir hoffen, durch das Schaffen eines grösseren Bewusstseins und das Erklären von Präventionsmassnahmen helfen zu können, dass sich Covid 19 nicht bis in die Cacao-Dörfer ausbreitet.

Youth Farmer Field Schools (YFFS – Bauernfeldschule für Jugendglichen) + Village Savings and Loan Associations (VSLA – Spargruppen) + Gender-Sensibilisierung

Treffen mit den TeilnehmerInnen und dem Facilitator in Akpouè kouamékro zur Bildung einer VSLA-Gruppe

Dieses zweijährige Projekt, das gemeinsam von CABOZ und der Jacobs Foundation finanziert wird, ist im Januar 2020 gut angelaufen. Fast 300 junge Menschen (15-35 Jahre alt) in zehn verschiedenen Dörfern wurden ausgewählt, um an einem Ausbildungsprogramm teilzunehmen, mit dem Ziel, sie beim Aufbau einkommensschaffender Projekte in ihren Gemeinden zu unterstützen. Bis jetzt haben die VSLAs fast 5000 CHF (3 Millionen CFA) gesammelt, um ihre Geschäftsprojekte zu starten, zu denen die Verarbeitung von Maniok, der Verkauf von Eiern und die Produktion von Mais gehören. Der Teil des Projekts, in dem es um die Sensibilisierung der Geschlechter geht, wurde durch die Corona-Krise verzögert, da die Reisemöglichkeiten eingeschränkt wurden, aber Frauen wurden aktiv ermutigt, sich an dem Projekt zu beteiligen.

Unser Vizepräsident Joel Bohon Diet verbrachte im März einen Tag mit unserem Projektleiter in Duekoué.

Er schreibt: “Ich hatte das Vergnügen, Lydie, die neue Projektmanagerin von CABOZ Action, im März in Duekoué zu treffen. Während der Arbeitssitzung, die wir in Bahé Sebon hatten, stellte ich fest, dass sie eine hoch motivierte und enthusiastische junge Frau und eine ausgezeichnete Kommunikatorin ist”.

Hier sind sie mit einer der Jugendgruppen in Duekoué bei einem Treffen, um das VSLA-Sparprogramm zu besprechen. Beachten Sie die grosse Kasse auf dem Tisch!

YFFS-Jugendgruppe in Bähé Sebon mit Sparkasse.
Hintere Reihe: 2. von links = Lydie, unsere Projektleiterin in der Region Duekoué, 3. von links = Joel, Vizepräsident CABOZ Action

Schoggi Festival im April

Wir planten, im April am ersten Festival für nachhaltige Schokolade der Schweiz einen Stand zu haben. Da es abgesagt wurde, haben die Organisatoren nun vorgeschlagen, kurze Videos zu kreieren. Hier hören Sie, was die Präsidentin von CABOZ Action, Silvia Dingwall, zu sagen hat.

https://youtu.be/S6yulRIWfvA

Unterstützung für Trinkwasser

Der Kanton Baselstadt hat uns freundlicherweise CHF 15’000 gespendet für die Errichtung eines solarbetriebenen Trinkwassersystems in einem Dorf der Region Duékoué.

 

Public Eye: Kinderarbeit auf Kakaoplantagen

Thomas Braunschweig und Oliver Klassen von Public Eye berichten.

Januar 2020

Braida Thom verbringt fast den ganzen Januar in Soubré, wo sie im Auftrag der ETH Zürich das teilweise von SECO www.seco.admin.ch finanzierte CABOZ-Projekt Village Cocoa Competence Centres in den Kakaodörfern begleitet und evaluiert. Am 6. Januar hat sie freundlicherweise für das neue CABOZ Action-Team und  die CABOZ-Mitarbeiter einen Workshop durchgeführt, in welchem sie das Waterflow-System des Vereins Aqua Pura erklärt hat um die Teilnehmer zu befähigen, die drei bereits installierten Trinkwassersysteme selbst zu testen. Sie zeigte ihnen auch, wie sie die Wasserqualität mittels der von Aqua Pura bereitgestellten Ausrüstung untersuchen können.

Die Präsidentin und der Vizepräsident von CABOZ Action besuchten Projekte in der Côte d’Ivoire im Januar 2019.

Newsletter #7 | Dezember 2019

Newsletter #6 | Juli 2019

Newsletter #5 | März 2019

Newsletter #4 | November 2018

Newsletter #3 | Juli 2018

Newsletter #2 | Februar 2018

Newsletter #1 | Oktober 2017

Jahresberichte

  • Jahresbericht CABOZ Action 2018

  • Jahresbericht CABOZ Action 2017

  • Jahresbericht CABOZ Action 2016

Finanzbericht

  • Finanzbericht CABOZ Action 2018

  • Finanzbericht CABOZ Action 2017

Spenden für CABOZ Action

CABOZ Action
IBAN: CH96 0839 0031 7536 1000 0
BIC (SWIFT-Code): ABSOCH22
Hermetschloostrasse 70, 8048 Zürich

In der Schweiz, Spenden an CABOZ Action sind in der meisten Kantonen steuerlich abzugsfähig.

Bleiben Sie informiert

Kontakt

Silvia Dingwall
Präsidentin CABOZ Action
Sternenstrasse 7, 5415 Nussbaumen